DE EN NL
Urlaub
Buchen
Buchen

Der Merseburger Dom St. Johannes und St. Laurentius, ursprünglich ottonisch-frühromanisch, ist ein in Jahrhunderten gewachsenes, mehrfach tiefgreifend verändertes Bauwerk.

Er zählt heute aufgrund seiner Ausstattung zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten an der „Straße der Romanik“. Die im Dom und den angrenzenden Kapellen präsentierten Altarretabel, sakralen Plastiken, Epitaphe und Gemälde sind von besonderer kulturgeschichtlicher Bedeutung und künstlerischer Qualität. Aus der Fülle hervorzuheben ist insbesondere die Grabplatte Herzog Rudolfs von Schwaben, der 1080 als Gegenkönig Heinrichs IV. fiel. Seine Ende des 11. Jahrhunderts geschaffene und aufwändig gestaltete Grabplatte ist die älteste europäische Bildnisgrabplatte aus Bronze.

Ein bedeutendes Zeugnis frühromanischer Baukunst ist die zwischen 1015 und 1042 erbaute Hallenkrypta. Sie ist eine der ältesten, weitgehend unverändert erhaltenen und zählt wegen ihrer Gesamtanlage und wegen der feinteilig gegliederten und zart profilierten Pfeiler zu einer der schönsten Hallenkrypten Mitteldeutschlands.

Über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist der Merseburger Dom auch wegen der zwischen 1853 und 1855 von Friedrich Ladegast geschaffenen Domorgel. Hinter ihrem barocken Prospekt verbergen sich 5687 Pfeifen. Die Ladegast-Orgel gehört zu den größten und klangschönsten romantischen Orgeln Deutschlands.

Ein Klangerlebnis der besonderen Art sind die jährlich im September stattfindenden Merseburger Orgeltage.
In dem angrenzenden Kapitelhaus und in den Räumlichkeiten der Südklausur werden wertvolle Stücke des Merseburger Domschatzes beherbergt, darunter befinden sich u.a. die einzigartigen Merseburger Zaubersprüche.

Öffnungszeiten
März - Oktober
Mo-Sa 9.00 – 18.00 Uhr  
So/kirchl. Feiertage ab 12.00 Uhr
November - Februar
Mo-Sa 10.00 – 16.00 Uhr
So/kirchl. Feiertage ab 12.00 Uhr
Einschränkungen durch Trauungen, Taufen, Konzertproben möglich

Kontakt
Merseburger Dom
Domplatz 7
06217 Merseburg
Telefon: 03461 210045
Fax: 03461 720621
E-Mail: fuehrung@merseburger-dom.de
Internet: www.mersburger-dom.de